JAGD AUF KRUMHUK

Für eine limitierte Anzahl von namibiabegeisterten Jägern bieten wir Jagd von Februar bis November auf Kudu, Oryx, Warzenschwein, Springbock, Zebra und Hartebeest an. Ihre erfahrenen Jagdführer sind die Farmer Ulf-Dieter Voigts und Ralph Ahlenstorf, die Sie auf spannenden Naturpfaden durch 8500 ha Farmgelände begleiten.

Warum bieten wir Jagd an?

Weil die Jagd ein integraler Teil einer ganzheitlichen Bewirtschaftung der Farm ist. Das Wild, das hier in natürlicher Weise vorkommt, hat einen steten Zuwachs im Jahr, den die Natur nicht mehr selbst regeln kann. Dieser Zuwachs wird auf waidgerechte Art kommerziell bejagt und im über 100 000 ha großen Hegegebiet genauestens beobachtet. Damit ist die Nachhaltigkeit in diesem Gebiet gewährleistet. Das Wildbrett kommt der auf der Farm lebenden Gemeinschaft inklusive der Schule und der Landbauschule zugute. Der Überschuss wird dann zum Verkauf in der hofeigenen Schlachterei verarbeitet.

 
Jagdzeit

Die beste Zeit zum Jagen in Namibia und in unserem Revier ist von April bis September. In dieser Zeit ist das Wetter meist angenehm kühl bis kalt und das Wild konzentriert sich mehr um die noch bestehenden Wasserstellen herum. Die Jagd ist jedoch offen von Februar bis November, wobei es in diesen Monaten entweder regnerisch oder auch sehr heiß sein kann.


Dauer des Aufenthalts

Wir empfehlen einen Aufenthalt in unserem Revier von 5 bis 6 Tagen. Dabei sollte man den An- bzw. Abreisetag mit dazu rechnen. Sie und Ihre Mitreisenden werden während der Dauer des Jagdaufenthalts voll verpflegt. Wenn Sie länger bleiben möchten, um zum Beispiel weitere Ausflüge von uns aus zu machen, bitten wir Sie sich in unseren voll ausgestatteten Gästehäusern selbst zu versorgen.


Jagdgruppen

Sie sind auch in einer Gruppe herzlich willkommen. Da wir zwei Jagdführer sind, können wir mit bis zu vier Jägern gleichzeitig führen. Auch (nichtjagende) Begleiter sind gern bei uns gesehen.


Kontakt: Ulf Dieter Voigts, krumhuk[at]iway.na, Tel. +264 (0)61 23 36 45